Dialoge besser mischen

O-Töne optimieren – ein Praxisbeispiel

Kennen Sie das ? – Sie nehmen Interviews bzw. O-Töne mit Ihrer Kamera auf und stellen hinterher fest, dass Sie relativ viel Raumhall mit dem Interview aufgenommen haben?

Ein neuer Termin für ein Interview lässt sich nicht mehr vereinbaren oder die Aufnahme des CEOs auf der Messe ist längst vorbei?

Der O-Ton setzt sich im Film nicht gegen die Musik durch und ist auf mobilen Endgeräten und auf YouTube relativ schlecht zu verstehen?

Mit einer professionellen Audio Postproduktion und dem entsprechenden Know How lassen sich Messe- und Interviewtöne gut nachbearbeiten, so dass alle Beteiligten hinterher mehr Gehör finden und die gesamte Produktion wesentlich aufgewertet werden kann – hören Sie selbst.

O-Ton Original-Aufnahme vom Set

O-Ton einfach nur lauter gemischt

  • nur normalisiert (lauter gemacht)
  • ohne Bearbeitung

O-Ton professionell nachbearbeitet

  • mit EQ und speziellen Audio Post Tools
  • der Ton ist viel präsenter und direkter
  • die Sprachverständlichkeit ist viel besser
  • der O-Ton klingt wie eine professionelle Sprachaufnahme